hier
  • Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin: Zust?ndiges Landespr¨¹fungsamt f¨¹r Medizin, Psychotherapie und Pharmazie.
    Falls Sie in NRW in Humanmedizin eingeschrieben sind oder in NRW, Brandenburg, Bremen oder au?erhalb der Bunderepublik Deutschland geboren worden sind, ist das Landespr¨¹fungsamt in D¨¹sseldorf f¨¹r Sie zust?ndig (siehe Merkblatt).
    Postfach 300865, 40408 D¨¹sseldorf, Tel.: 0211 - 475 5150 Dienstgeb?ude Bonneshof 35, 40474 D¨¹sseldorf, ?ffnungszeiten: Dienstag u. Donnerstag von 8.30 - 11.30 u. 13.30 - 14.30 Uhr 
  • Bei Studienbewerber/innen, die im Ausland geboren sind oder nicht in NRW studieren, erfolgt die Anerkennung f¨¹r Pharmazie ¨¹ber das Hessische Landespr¨¹fungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen, Walter-M?ller-Platz 1, 60439 Frankfurt am Main, Tel.: 069 - 15-712 (www.hlpug.de)
  • Rechtswissenschaft: Dekanat der Juristischen Fakult?t, Geb?ude 24.91. Gesch?ftszeiten: Mo, Do 9 - 11 Uhr, Mo, Mi 13 - 15 Uhr
  • Die Erfolgsaussichten Ihres Antrags sind nicht vorhersehbar.
    Bei der Vergabe von Studienpl?tzen in den Studieng?ngen Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie wird der Leistungsstand der Bewerberinnen und Bewerber ber¨¹cksichtigt.

    Bewerberinnen und Bewerber, die einem auf Bundesebene gebildeten Olympiakader (OK), Perspektivkader (PK), Erg?nzungskader (EK), Nachwuchskader 1 (NK 1), Nachwuchskader 2 (NK 2) oder Landeskader (LK) eines Bundesfachverbandes des Deutschen Olympischen Sportbundes angeh?ren (?Spitzensportler¡°), werden innerhalb der Ranggruppen jeweils vorrangig ber¨¹cksichtigt.

    Falls einer dieser Punkte f¨¹r Sie zutrifft, reichen Sie bitte mit Ihrem Antrag entsprechende Nachweise ein.

    Bevor Sie einen solchen Antrag stellen und geltend machen wollen, dass eine sofortige Aufnahme des Studiums f¨¹r Sie zwingend erforderlich ist, sollten Sie selbstkritisch die Erfolgsaussichten pr¨¹fen und einen strengen Ma?stab anlegen. Dabei helfen H?rtefallrichtlinien, die auf dieser Internetseite von hochschulstart wiedergegeben sind. Dort finden Sie auch Beispiele f¨¹r begr¨¹ndete bzw. unbegr¨¹ndete Antr?ge. Alle Nachweise und Darlegungen m¨¹ssen mit Ihrem Bewerbungsantrag in der Ausschlussfrist eingehen. Jeder Einzelfall wird individuell gepr¨¹ft.

    ¼ªÏ黢ÂÛ̳¹ÙÍø: